Augenarztpraxis im Bundesviertel

Augenregion

Für ein natürliches waches Erscheinungsbild Ihrer Augenregion bedarf es einer umfassenden Untersuchung aller anatomischen Strukturen. Der Stand der Augenbrauen, Veränderung des Fettgewebes um das Auge, eine vorgewölbte Tränendrüse oder eine mögliche Erschlaffung der Unterlidregion bestimmen neben vielen anderen Veränderungen die für Sie passende Operationsmethode. Bei Bedarf kann eine Oberlidstraffung (Oberlid Blepharoplastik) zusammen mit einer Unterlidstraffung (Unterlid Blepharoplastik) und unterstützenden Maßnahmen der Haut (PRP-Injektion, Lipofilling) vorgenommen werden.

 

Oberlidstraffung (Oberlid Blepharoplastik)


Ein wacher und frischer Blick soll Ziel der Oberlidstraffung sein. Durch Abnahme der Elastizität von Haut und Muskeln sowie einer Veränderung des Fettgewebes um das Auge herum kommt es häufig zu einem ausgeprägten Überhang an Oberlidhaut. Falten und Fettgewebe lassen die Augen müde und schwer erscheinen. Zusätzlich können Einschränkungen des Blickfeldes die Aktivitäten des täglichen Lebens stark einschränken. Um eine natürliche Augenform und ein verjüngendes Erscheinungsbild zu ermöglichen, bedarf es einer subtilen Präparation mit angemessener Resektion der überschüssigen Haut sowie Teilentfernung des Fettgewebes.


Unterlidstraffung (Unterlid Blepharoplastik)


Durch Abnahme der Elastizität von Haut und Muskeln sowie einer Veränderung und einem Vorwölben von Fettgewebe um das Auge herum erscheint die Unterlidregion häufig geschwollen und lässt die Augen müde und schwer erscheinen. Für eine natürliche Augenform und ein verjüngendes Erscheinungsbild bedarf es analog der Oberlidblepharoplastik einer subtilen Präparation mit Teilentfernung des prolabierten Fettgewebes und selten einer ergänzenden Resektion von Haut. In den meisten Fällen führt das Entfernen von Fettgewebe über einen feinen Schnitt an der Innenseite des Unterlids zum Wunschergebnis eines frischen und wachen Blicks.


Augenbrauenlifting


Äußere Faktoren wie UV-Strahlung sowie eine natürliche Veränderung des Bindegewebes führen zu einem allmählichen Verlust der Hautelastizität und schließlich zu einem Herabsinken der Augenbrauen. Bei einem zunächst dezenten Absinken der Augenbraue im äußeren und mittleren Bereich kommt es schließlich mit zunehmender Schwächung der gegenregulierenden Stirnmuskulatur zu einem Absinken im Innenbereich der Augenbrauen. Dies kann zu einer ausgeprägten Einschränkung des Blickfeldes führen. Ferner spiegelt bei einer Augenbrauenptosis der als streng und grimmig empfundene Blick meist in keiner Weise die eigentlich positive Gefühlslage wider. Für ein nachhaltig verjüngendes und natürliches Aussehen sollte sowohl das Anheben der Augenbrauen als auch eine Straffung des Bindegewebes unter der Stirnhaut vorgenommen werden.


 

Gesicht

Die natürliche Schönheit eines Gesichtes zeigt sich nicht in absoluter Symmetrie. Sie zeigt sich in einem ehrlichen Lachen, einem Zwinkern, der aufrichtigen Anteilnahme, dem aufmerksamen Zuhören und vielen anderen Eigenschaften, die den Menschen und sein Gesicht einzigartig machen. Sein Inneres prägt sein Antlitz. Kein Chirurg dieser Welt vermag dies zu ändern. Veränderungen an Haut, Knochen und Weichteilgewebe sollten von auf diesem Gebiet spezialisierten Plastischen Chirurgen vorgenommen werden. Ziel eines jeden gesichtschirurgischen Eingriffs sollte das Erlangen eines harmonischen Ganzen sein. Nuancen entscheiden über ein natürlich schönes Ergebnis oder eine maskenhaft verzerrte Miene. Profunde anatomische Kenntnisse, langjährige internationale Ausbildungen bei führenden Gesichtschirurgen in Deutschland, Frankreich und Australien sowie die Freude und Hingabe für die besonders anspruchsvollen ästhetisch-chirurgischen Eingriffe in der Gesichtsregion ließen Dr. Jan Wynands zu einem Experten auf diesem Gebiet reifen.

 

Facelift (Gesichtsstraffung)


Im Rahmen des natürlichen Alterungsprozesses und durch äußere Faktoren wie UV-Strahlung erschlaffen Haut und Unterhautgewebe des Gesichtes. Der Kollegenhaushalt sinkt und es bilden sich vermehrt Falten. Überdies nimmt die Knochendichte ab und das Gesicht erscheint insbesondere um die Augen und den Mund verändert und verschmälert. Um ein nachhaltiges Verjüngen des Gesichtes zu bewirken, reicht es somit nicht, lediglich die erschlaffte und in Falten liegende Haut zu straffen. Vielmehr bedarf es einer subtilen mehrschichtigen Vorgehensweise mit Darstellung, Präparation und Straffung des Bindegewebes unter der Haut, des sogenannten Superficial Muscular Aponeurotic System (SMAS). Nötigenfalls mit ergänzender Unterfütterung volumendefizitärer Areale mittels Eigenfett (Lipo-Facelift) oder, zeitlich versetzt, mittels Hyaluronsäure. Ziel der Behandlung soll ein leichtes Anheben aller Gewebeschichten für ein nachhaltig verjüngendes und natürliches Aussehen sein.


Wir rufen Sie gerne zurück

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Nummer.

 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.